Global Awareness Assiciation

Global Awareness Assiciation

Healing Events und Synchronized Humanity Tour


Assaf Amdursky

Amdursky.jpg

Assaf Amdursky (geboren am 30. Januar 1971) ist ein israelischer Künstler und Produzent.

Amdursky begann seine Karriere in Israel als Leadsänger, Haupt-Songschreiber und Komponist der Band „Taarovet Escot“. Die Band brachte ihre erstes (und einziges) Album 1991 raus, und genoss großen Erfolg in den Medien. 1994 veröffentlichte Amdursky sein erstes Soloalbum. Die Musik war von Amdursky selber geschrieben, komponiert, arrangiert und produziert und er selbst spielt Gitarre, Keyboard, Schlagzeug, Bass, Harmonika und Trompete. Dieses, von der Kritik gefeierte Album brachte 3 Mega Hits hervor, die immer noch regelmäßig im Radio in Israel gespielt werden. Seit dem Erfolg des Albums begleitet eine große Fan-Gruppe seine über 2 Jahrzehnte andauernde Solokarriere.

Sein 2. Album kam 1996 heraus und es folgten 2 Jahre, in denen er mit einer Begleitband auf Tournee unterwegs war. In dieser Zeit entdeckte Amdursky seine Leidenschaft für Film und Theater. Er komponierte und produzierte Musik für 5 Theaterstücke und 4 Filme sowie einige Fernsehserien. Zeitgleich bekam er unzählige Preise und Auszeichnungen für seine Arbeit als Künstler, Komponist und Songschreiber.

1999 veröffentlichte Amdursky sein 3. Album „Menoim Shketim“ (Leise Motoren). Das Album wurde zur einer goldenen Schallplatte mit folgenden Hittitel: „15 Minutes“, „Chalom Kehe“ (Dunkler Traum), und Rochve Koschi“ (Weich und Hart).

Mitte der Neunziger verfolgte Amdursky eine Karriere als DJ und Produzent für elektronische Tanzmusik. Er tat sich mit Friburn & Ulrik zusammen, um einen Remix von ihrer Debüt Single „You Got My Love“ on Sub Culture Records zu produzieren. Später gründete er „Hard Attack“ zusammen mit seinem Produktionsparnter Omri Anghel. Das Duo gab seine erste Single auf dem New Yorker Label Jellybean Records heraus. Der Titel „Set Me Free“ stieg sofort in den Billboard Dance Musik Charts auf die obersten 20 Ränge. Im Zeitraum 1999 bis 2002 veröffentlichte Amdursky eine Menge Remixes und Original Tracks als Remixer/Produzent.

Zurück in Israel, gab Amdursky im Jahr 2000 ein Live Album heraus, das einen Live Auftritt in Tel Aviv dokumentierte und die neue elektronische Version seiner früheren Lieder beinhaltet. Später im gleichen Jahr wurde er als „Künstler des Jahres“ (der prestigevolle „Tamuz“ Preis) ausgezeichnet, sein Album „Silent Engines“ (Leise Motoren) als „Album des Jahres“.

Laufend schreibt Amdursky Soundtracks für Film und Fernsehen, z. B. „Aba Shachor Lavan“ (2002), „Nina’s Tragedies“ (2003), „Columbian Love“ (2004) und „Lost Islands“ (2008).

In 2005 kam sein Album „Kadima Achora“ heraus. Dieses ist ein Huldigungs-Album, welches Israelische Lieder der 80’ziger Jahre neu interpretiert mit Anteilen von Jazz, Funk und elektronischer Musik.

Amdursky’s fünftes Album „Harei At“ (Da Bist Du) wurde 2008 veröffentlicht und kombiniert 11 neue Rock, Pop und elektronische Lieder, die alle Themen von Liebe, Partnerschaft und Trennung behandeln. Auch dieses wurde ein goldenes Album und Amdursky ist damit bei etlichen Live Konzerten mit beeindruckender Video Kunst an verschiedenen Austragungsorten in Israel aufgetreten.


Impressum  |  © Global Awareness Association